• Kultur und Tradition
  • 17 Juni, 2020

Nepalische Holzschnitz-Tradition am Leben erhalten

Nepalische Holzschnitz-Tradition am Leben erhalten

Jeder, der einmal das verzierte Hotel Dwarika in der Nähe von Pashupatinath in Kathmandu besucht hat, hat sicherlich schon seine Ursprungsgeschichte gehört. In den 1950er Jahren war der Gründer Dwarika Das Shrestha auf einem Morgenspaziergang unterwegs, als er Menschen dabei beobachtete, wie sie geschnitzte, antike Tür- und Fensterrahmen in ihren Feuern verbrannten. Beunruhigt von dieser Zerstörung von kulturellem Erbe, aber in voller Realisation, dass es keine Mechanismen gab, dieses zu schützen, machte Dwarika es zu seiner Mission, das traditionelle nepalische Holzkunsthandwerk von seiner Zerstörung und Auslöschung zu schützen. So wurde die Idee für das Hotel geboren, gleichzeitig mit einer Stiftung um die Arbeit von traditionellen Kunsthandwerkern zu fördern.

Glücklicherweise werden antike Schnitzereien heute nicht mehr verbrannt. Eher im Gegenteil. Traditionelles Kunsthandwerk, im speziellen Antiquitäten werden zu hohen Preisen verkauft und familienbetriebene Handarbeitsunternehmen machen gute Geschäfte. Aber dies wäre nicht der Fall ohne die Unterstützung von heutigen Projekten. Zum Beispiel beschäftigte das vor kurzem eröffnete Hotel Traditional Comfort in Kamal Pokhari lokale Handwerker um jedes Detail der Innen- und Außenausstattung zu entwerfen.

Verortet im Patan Industrial Estate produzierte Purna Wood Carving Industries alle hölzernen Einbauten für das Traditional Comfort. Dieses beinhaltet die detaillierten jhyal Fenster in den Zimmern und gemeinschaftlichen Bereiche, die so gestaltet wurden, dass sie an die gitterartigen Fenster der alten Paläste erinnern, die geschnitzten Balken überall im Hotel, die dunklen Holzbetten mit angefügten Tischchen und die langen Bänke, die passgenau für jedes Zimmer gefertigt wurden.

wooden-craft-in-nepal

Purna Wood Carving Industries ist ein Familienunternehmen, das von Purna Sthapit geführt wird. Shilpakar ist ein Newari Kasten/Nachname, und Shilpakar sind bekannt dafür, talentierte Handwerker zu sein. Ihre große Werkstadt mit einem Ausstellungsraum in Patan zeigt die weite Brandbreite von traditionellen und moderneren Holzarbeiten, die sie produzieren. Der Platz ist voll von allem, von großen religiösen Schnitzarbeiten bis zu einfachen Schränken mit detailliert geschnitzten Türen, die gleiche Art wie man sie im Traditional Comfort zu sehen bekommt. Wood Carving Industries Pvt Ltd. feierte vor kurzem das 50ste Jahr ihres Bestehens.

Das Holz kommt aus Nepal, aber die Vorräte sind begrenzt, da es Gesetze gibt, um die Entwaldung zu stoppen. Das meiste Holz, das die Shilpakar Familie nutzt – genau wie viele andere Holzhandwerker aus Patan – ist antik und altes Holz. Trotzdem wurden Gemeinschaftswälder im ganzen Land gepflanzt und die neue Generation von Holzhandwerkern wird wohl von diesem neuen Angebot profitieren. Glücklicherweise werden diese Fähigkeiten, die seit Generationen weitergegeben werden, wohl auch an weitere, kommende Generationen weitergegeben, wenn es weiterhin lokal wie auch interanational Interesse für diese traditionellen, nepalischen Arbeiten gibt.

  • Leave a reply

  • Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert